Neuigkeiten

Angepinnte Neuigkeit (08.03.2021)

Online-Cafe der Familienstützpunkte

In den folgenden Wochen möchten die Familienstützpunkte Marktheidenfeld, Lohr, Gemünden und Zellingen im Rahmen des Online-Cafés auf Grundlage Ihrer Erfahrungen, Bedürfnisse und Wünsche gezielt Angebote für Familien schaffen: Beratung, Vorträge, Infoveranstaltungen, Vermittlung von Hilfen.

Dienstag, 03. März 2021, 19:00 Uhr
Mit dem Säugling durch die Corona-Zeit!

Donnerstag, 18. März 2021, 19:00 Uhr
Schreien, Wüten, Toben - kleine Wutzwerge gelassen begleiten

Dienstag, 13. April 2021, 19:00 Uhr
Lernen in Zeiten von Corona - Schwerpunkt Lernkanäle

Dienstag, 27. April 2021, 19:00 Uhr
Über Drogen reden!

Dienstag, 04. Mai 2021, 19:00 Uhr
Homeschooling und Homeoffice

Dienstag, 18. Mai 2021, 19:00 Uhr
Starke Zähne für starke Kinder - von Anfang an & spielerisch einfach!

Dienstag, 08. Juni 2021, 19:00 Uhr
Resilienz - Kinder stärken in Coronazeiten

Mittwoch, 09. Juni 2021, 17:00 Uhr

Kleine Zahnputzübung für kleine Leute

Donnerstag, 10.Juni 2021, 19:00 Uhr

Handy- und Smartphonenutzung bei Kindern von 6 bis 10 Jahren

Dienstag, 15. Juni 2021, 10 Uhr

Alltagsgestaltung/Alltagsstrukturen mit Kindern von 3 bis 8 Jahren (mit und ohne Corona)

Dienstag, 06. Juli 2021, 10 Uhr

"Mami, Hilfe! Da ist ein Monster im Schrank!" – Typische Kinderängste und deren Beeinflussung durch Corona

Donnerstag, 08. Juli 2021, 19 Uhr

Cybermobbing bei 10- bis 14-jährigen Kindern

Mittwoch, 21. Juli 2021, 19 Uhr

Prävention sexueller Gewalt

Anmeldung unter Familieninformationszentrum@Lramsp.de

07.06.2021

Online-Café der Familienstützpunkte: "Mami, Hilfe! Da ist ein Monster im Schrank!"– Typische Kinderängste und deren Beeinflussung durch Corona

Wie können Eltern ihre Kinder im Umgang mit Ängsten unterstützen und begleiten? Wie gehe ich damit um, wenn Ängste übermächtig werden? Wie gehe ich mit besonderen Belastungen (z.B. während der Corona-Pandemie) um?

Wir möchten Ihnen einen Überblick geben, in welchem Alter entwicklungstypische Ängste auftreten können und mögliche kindliche Reaktionen ansprechen. Gerne sind wir Ansprechpartner für ihr Rückfragen.

 

Geleitet wird der Vortrag von Cornelia Bäumel, M. Sc. Psychologie und Sandra Gößwein, Diplom-Sozialpädagogin – unterstützt durch das Familieninformationszentrum.  

Anmeldung bis Dienstag, 05. Juli unter familieninformationszentrum@Lramsp.de.

Der Zugangslink wird Ihnen per Mail zugeschickt. Die Online-Veranstaltung findet über https://meet.jit.si/statt

19.05.2021

Online-Café der Familienstützpunkte: Prävention sexualisierte Gewalt am 21. Juli 2021 um 19 Uhr

Was ist sexueller Missbrauch an Kindern? Wer sind die Täter*innen und wie gehen diese vor?

Was sind die Folgen von sexuellen Missbrauch?

Wir wollen Sie an diesem Abend darüber aufklären, was man tun soll, wenn sich ein Kind einem anvertraut oder ein Verdacht auf sexuellen Missbrauch besteht. Wie schützen Sie Ihr Kind vor sexuellem Missbrauch? Wie können Sie das Thema altersgerecht thematisieren?

 

Geleitet wird der Online-Vortrag von Alina De Stefano, Soziale Arbeit M. A., Kinder- u. Jugendlichen Psychotherapeutin i. A., und von Hans-Peter Breuner Diplom-Sozialpädagoge (FH), M. A. (Phil.), Sexualpädagoge, Systemischer Berater/Therapeut (SG) – unterstützt von Nicole Paff, Familienstützpunkt Lohr.

Anmeldung bis Dienstag, 20. Juli unter familieninformationszentrum@Lramsp.de.

Der Zugangslink wird Ihnen per Mail zugeschickt. Die Online-Veranstaltung findet über https://meet.jit.si/ statt.

19.05.2021

Online-Café der Familienstützpunkte: Cybermobbing bei 10- bis 14-jährigen Kindern am 08. Juli 2021 um 19:00 Uhr

Cyber-Mobbing ist unter Heranwachsenden weit verbreitet. Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren nutzen die vielfältigen Möglich­keiten des Web 2.0, häufig fehlt ihnen aber noch die Kompetenz, Folgen ihrer Onlineaktivitäten richtig einzuschätzen.

Gemeinsam gehen wir z.B. der Frage nach, welche Auswirkungen Cyber-Mobbing für Opfer und Täter haben kann, was Eltern tun können, wenn ihr Kind betroffen ist und wie Cyber-Mobbing bestmöglich vorgebeugt werden kann.

 

Der erfahrene Experte Dr. Roland Baumann gibt Ihnen unter den Schlagworten Verständnis – Verantwortung – Kompetenz praktische Tipps, wie Sie Ihr Kind im Fall von Cyber-Mobbing begleiten und unterstützen können.

 

Mit Dr. Roland Baumann, unterstützt von Tanja Welzenbach, Familienstützpunkt Marktheidenfeld

Anmeldung bis Mittwoch, 07. Juli unter familieninformationszentrum@Lramsp.de.

Der Zugangslink wird Ihnen per Mail zugeschickt. Die Online-Veranstaltung findet über bigBlueButton statt.

10.05.2021

Online-Café: Kleine Zahnputzübung für kleine Leute am 09.06.2021, 17 Uhr

Richtiges Zähneputzen will gelernt sein! Heute dürfen die Kinder mit Ihrer eigenen Zahnbürste und einem Kuscheltier an der Zahnputzübung teilnehmen.

Spielerisch werden die Kinder von unserer Zahnärztin Katharina Englert angeleitet ihre Zähne richtig zu putzen. Lasst euch überraschen, wen sie zur kleinen Zahnputzübung mitbringt….. Peppa Wutz? Einen kleinen Drachen? Oder einen anderen Überraschungsgast? Geleitet wird der Online-Putzübung von der Zahnärztin Katharina Englert aus der Zahnarztpraxis Dr. Mariusz Krönung (Kinderzahnheilkunde & Kieferorthopädie), Zellingen, unterstützt von Diplom-Sozialpädagogin Dagmar Kretzinger, Familienstützpunkt Zellingen.

Anmeldung bis Dienstag, 08 Juni unter familieninformationszentrum@Lramsp.de.

Der Zugangslink wird Ihnen per Mail zugeschickt. Die Online-Veranstaltung findet über https://meet.jit.si/ statt.

06.05.2021

CORONA: WAS GILT AKTUELL?

Der Bürgerbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung informiert:

"Wir haben für Sie Informationen zur Corona-Pandemie zusammengefasst und nach Schwerpunkten zusammengefasst. Sie finden auf den nachstehenden Seiten eine Themenübersicht zu den geltenden Regelungen, Veröffentlichungen der verschiedenen Ministerien und Informationen, eine Übersicht: Was gilt aktuell, Hintergrundinformationen und Begriffe von A bis Z, verständlich erklärt, eine Zusammenstellung der Rechtsgrundlagen für die aktuellen Verordnungen, eine Auswahl an Corona-Mythen und die dazugehörigen Fakten sowie Argumentationstipps für Diskussionen zu Corona.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch für Fragen jederzeit zur Verfügung. Schreiben Sie uns an buergerbeauftragter@bayern.de."

19.04.2021

Ferienspaß mit dem Ferienpass der Kommunalen Jugendarbeit  

Auch in diesem Jahr gibt es eine neue Ausgabe des beliebten MSP-Ferienpass, der für wenig Geld Preisermäßigungen in zahlreichen Museen, Tierparks, Freibädern und vielen weiteren Freizeiteinrichtungen beinhaltet.

Insbesondere aufgrund des aktuellen Pandemiegeschehens werden viele Familien ihren Urlaub in diesem Jahr zu Hause verbringen. Umso schöner ist es, dass junge Familien im Ferienpass zahlreiche Anregungen finden, wie sie die Sommermonate mit ihren Kindern auch im Landkreis Main-Spessart und Umgebung attraktiv und abwechslungsreich gestalten können.

Der Ferienpass kann in den bayerischen Oster-, Pfingst- und Sommerferien von Kindern und Jugendlichen bis 17 Jahren genutzt werden.

Der Verkauf des Ferienpasses erfolgt in den Filialen der Raiffeisenbanken, in der Außenstelle der Kommunalen Jugendarbeit sowie ONLINE unter www.main-spessart.de

Nähere Infos gibt es bei der Kommunalen Jugendarbeit, unter Tel: 09353/793-1541 oder per Mail: jugendpflege@Lramsp.de

10.03.2021

Eltern und Kinder gehen auf dem „Zahnfleisch“ – Wir sind weiterhin für sie da!

Viele Familien schildern, dass seit Anfang des Jahres ihre emotionalen Belastungen durch den Lockdowns nochmal mehr in Wochen nach Weihnachten zugenommen haben.

In den Familien fiel es zunehmend schwerer, die unterschiedlichen Bedürfnisse von Groß und Klein gut auszubalancieren.  Sich Auszeiten für eine Erholung zu organisieren, wurde immer mühsamer. Je weniger man sich aus dem Weg gehen konnte, desto mehr stieg in der Familie der Stresspegel. Man war viel schneller genervt voneinander. In der Folge eskalierten Konflikte schneller als vorher und oft gab ein unschönes Wort das andere, obwohl man das eigentlich nicht wirklich wollte. Manch ein Elternteil fragt sich, ob für seine Beziehung ein einfaches Weiter so nach Corona funktioniert: „Will ich so wirklich als Elternpaar weitermachen“. Oft hat ein Elternteil da deutlicheren Redebedarf als der Andere. Gelingt es dann nicht, sich miteinander als Elternpaar und als Familie eine neue ausgewogene und stabile Balance zu erarbeiten, dann werden Forscher Recht behalten mit ihrer Vorhersage, dass nach Corona die Scheidungszahlen ansteigen werden.

Auf der anderen Seite machen sich Eltern Sorgen über ihre Kinder. Auffällig zu beobachten ist, dass auch Kinder, die eigentlich vor Corona ganz stabile Persönlichkeiten waren, in letzten Wochen mit psychischen Auffälligkeiten reagierten. Die letzten Wochen waren auch nicht einfach für Kinder und Jugendliche. Sie konnten nicht zur Schule, sie konnten sich kaum mit Freunden treffen. Hobbies und sportliche Aktivitäten und fast alles, was einfach Spaß macht und wo man sich mit Freunden treffen kann, gab es nicht mehr. Auch wenn jetzt hoffentlich wieder mehr Normalität einkehrt, werden Kinder Zeit brauchen, ihr seelisches Gleichgewicht wiederzufinden. Viele haben deutlichen Redebedarf, manche sogar Therapiebedarf.

Sie suchen professionelle Unterstützung für Ihr Kind oder für sich als Eltern?

Nutzen Sie gerne das Angebot der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche des Landkreises Main-Spessart.

Unser erfahrenes multiprofessionelles Team, aus PsychologInnen, einer Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin, einer systemischen Familien­therapeutin und Sozialpädagoginnen, bietet Ihnen persönliche Präsenz-Termine unter Beachtung der geltenden Hygienerichtlinien und telefonische Termine.

Gut zu wissen!

Die Beratung ist kostenfrei, sie benötigen keinen Krankenschein und keine Überweisung. Die Beratung ist zeitnah möglich, sie bekommen einen 1. Termin in der Regel innerhalb von 4 Wochen. Sie ist ortsnah möglich in unserer Hauptstelle in Karlstadt und den Außenstellen in Gemünden, Lohr und Marktheidenfeld.


Sie erreichen uns jeweils Mo – Do von 7.30 – 16.30 Uhr sowie Fr von 07.30 – 12.00 Uhr unter der Telefon-Nummer 09353-7931580.   

Weitere Information finden Sie  auf unserer Webseite: https://www.erziehungsberatung-msp.de

                      

Ihre Browserversion ist veraltet.

Die Familien.app ist mit veralteten Browsern wie dem Internet Explorer 11 nicht kompatibel. Bitte nutzen Sie um schnell & sicher zu surfen einen modernen Browser wie Firefox, Google Chrome, oder Microsoft Edge.